Monatsarchiv: Juli 2011

Surfen in El Port de la Selva in Katalonien

El_Port_de_la_Selva_049Wir haben uns heute die Surfer in El Port de la Selva  live beim surfen angeschaut. Bis heute war die Bucht meist sehr ruhig und sehr gut für Anfänger geeignet. Alles eher Lari Fari und ich konnte mir nicht vorstellen das hier gute Surfer auf ihre Kosten kommen.

Ich kann nur sagen bei der Windstärke die heute geherrscht hat, ist das nichts für Anfänger. Die SurferInnen schossen mit gefühlten 60 – 80 km/h von der einen Seite der Bucht (more…)

Cadaques

Cadaques_010

Diese Aufnahme von Cadaques mit dem Motiv Kirche und Straße wie auf einem gemalten Bild von Salvador Dali ist im Herbst 2007 entstanden.

Ja Cadaques ist eine schöne aber während der Saison sehr überlaufene kleine Stadt.

Hier hat nicht nur Dali gelebt und Bilder gemalt auch Pablo Picasso, Rene Magritte und Frederico Garcia Lorca waren teilweise auf Dalis Einladung hier und haben den Ort geprägt. Dem entsprechend sind auch die Besucherzahlen.

Hier werden die Touristen mit Bussen hin gekarrt und wenn man in der Saison kommt muss man mit der typischen Touristen Abzocke leben. Wir waren jetzt zum dritten mal in Cadaques. Wir waren 2 mal außerhalb der Saison dort und fanden es wunderschön. Einige der Cafe s waren geschlossen und die Menschenmengen hielten sich auch in Grenzen.

Von hier aus geht es weiter in das Naturschutzgebiet um das Kap de Creuz. Sie können mit dem Auto dort hin fahren oder auf verschiedenen Wanderrouten dort hin gelangen.

Fazit: Wer im Dali Museum in Figueres war und sich dort die Bilder unter anderem von Gala am Fenster und Cadaques angeschaut hat, sollte den Ort aufsuchen egal wie gut besucht er ist.

 

 

 

Schmetterlingsfarm Vogelpark

Wir waren heute zum zweiten mal  am Castell de Empures und danach auf der Schmetterlingsfarm. Die Farm wurde umgebaut neben der Schmetterlingsfarm ist jetzt noch ein Vogelpark integriert worden.

Ich kann nur sagen „Einfach Toll“ wir haben für 50 Cent einen Napf mit Nektar gekauft und sind in den Park gestampft.

Vor uns waren einige französische Touristen die sehr begeistert in den Park liefen.

Die ersten paar Meter empfingen uns bunte Kanarienvögel die mich nicht so vom Hocker hauten. Aber als die französische Mutti neben mir fast aus-rastete weil auf dem Boden ein großer Leguan seine Mahlzeit einnahm, begann mir das Ganze so langsam zugefallen.Schmetterlingspark_Empuries_029

Ein Stückchen weiter kamen dann die Sittiche, und die waren nicht nur grün sondern knallbunt. So viele Farben hatte ich persönlich noch nicht gesehen. Vielleicht schon mal von weitem im Zoo aber direkt neben mir?

Schmetterlingspark_Empuries_014Die schnappten sich den Nektarbehälter der Kinder und steckten die Köpfe bis zum Anschlag in den Napf und versuchten sich gegenseitig zu verdrängen.

Vom Rosenkopfchen bis zum …. Papageien war die Vogelwelt sehr bunt und auf dem Boden rannten Schnäpfen hin und her und versorgten ihre Jungen.

Nachdem wir den Nektarnapf los waren sind wir in die Vojere mit den Schmetterlingen. Ich kann nur sagen die sind sauschwer zu fotografieren aber es ist wunderschön wenn die Schmetterlinge um einen rum fliegen. Die blauen …… hatten immer die Flügel zusammen geklappt so das man kaumSchmetterlingspark_Empuries_034 einen vernünftigen Schnappschuss machen konnte und wenn sie durch die Gegend flogen reichte die Belichtungszeit nicht für eine vernünftige Aufnahme.

Aber, wir haben einige tolle Bilder von Schmetterlingsraupen die sich an den Pflanzen voll frassen gemacht und ein paar Schmetterlingscocon s fotografiert.

Schmetterlingspark_Empuries_048Den krönenden Abschluss machten die größten Nachtfalter der Welt, die wir bei der Paarung erwischten.

 

Schauen Sie sich einfach die Bilder in der Galerie an und Sie werden verstehen was gemeint ist.

 

El Port de la Selva

El_Port_de_la_Selva_059 Port de la Selva wird nicht ohne Grund die weiße Stadt genannt. Egal von welcher Seite man kommt ob von Llanca oder aus Richtung Roses / Cadaques {LINK} wenn die Sonne scheint, strahlt einem die weiße Stadt aus der Ferne entgegen.

An der Strandpromenade sind kleine stilvoll eingerichtete Restaurants die individuell eingerichtet sind. In den kleinen (more…)

Ferienwohnung Casa Lobo mieten

Villa_Casa_Lobo_126Die Ferienwohnung Casa Lobo befindet sich in Llanca ( Katalonien ) an den Ausläufern der Pyrenäen in Spanien.

Das Ferienhaus liegt ca. 150 Meter über dem Meer und der Küstenstrasse in sehr ruhiger Lage.

Der Nachteil:  Sie müssen die Serpentinen hochfahren. Dafür belohnt Sie ein traumhafter Ausblick auf das Meer (Siehe Panoramabild oben auf der Internetseite)

Sie haben in der Ferienwohnung 2 Schlafzimmer, zwei Toiletten,  eine davon mit Dusche, ein Wohnzimmer mit amerikanischer Küche und einem angeschlossenen großen Balkon, vor dem sich ein ca. 800 m2 großer, wunderschöner, mediterraner Garten ausbreitet.

Vom Balkon aus schauen Sie links nach Llanca gerade heraus auf das jeden Tag anders schimmernde Meer und rechts  sehen Sie ein Stück der weißen Stadt La Port de la Selva.  Wunderschön und sehr entspannend.

Wer hier einmal Urlaub gemacht hat, wird die vielen tollen Fassetten des Meeres bestätigen können. Von weiß mit Schaumkronen über silber bis grün türkis bis tiefblau findet sich alles.

 

Morgens steht die Sonne auf dem Balkon und begrüßt Sie mit Wärme. Mittags wenn die Sonne brennend heiß glüht, Villa_Casa_Lobo_055findet man zu jeder Zeit schattige Plätzchen.  Meistens weht eine angenehme bis kühle Brise. Wer trotzdem Sonne tanken möchte, hat die Möglichkeit, dies auf der windgeschützten Dachterrasse zu tun.

 

Villa_Casa_Lobo_020Am Abend taucht die Sonne die  Küstenregion mit der weißen Stadt La Port de la Selva oft in ein spektakuläres rosarot. Nachts wird der Blick von dem Sternenhimmel und durch die Fischerboote mit ihren Lichtern gefesselt.

 

 

 

 

 

Ausstattung der Ferienwohnung:

 

Wohnzimmer:

– Ein kleiner Fernseher mit Receiver für deutsches, französisches und spanisches Fernsehen.

– Eine kleine gemütliche Couchgarnitur, ein Esstisch und ein Panoramafenster / Balkontür mit Blick auf das Meer.

 

Amerikanische Küche:

 

  • Kühlschrank, Gefrierschrank,
  • gut mit Geschirr bestückte Küchenschränke.
  • Gasherd ohne Backröhre.
  • Mikrowelle und andere elektrischen Haushaltsgeräten.
  • ein Geschirrspühler und eine Waschmaschine.

 

2 Schlafzimmer mit jeweils einem Doppelbett, eines davon mit separater Toilette

 

Das Bad beinhaltet  Dusche, Toilette und  Waschbecken.

 

Grundsätzliches zur Klimaanlage:

Dieses Haus hat keine Klimaanlage und braucht diese auch nicht. Die Meeresluft sorgt für Abkühlung.

 

Das Haus verfügt über eine Gaszentralheizung, so ist es auch ganzjährig bewohnbar.

  Anfahrt zur Ferienwohnung

Sie haben weitere Fragen zum Haus ?

Kontakt aufnehmen

 

Mehr Bilder vom Ferienhaus finden Sie in der Bildergalerie.